ENX VCS Audit – öffentliche Pilotphase jetzt verfügbar

Die zunehmende Digitalisierung von Fahrzeugsystemen durch Automatisierung, Konnektivität und neue Mobilitätskonzepte erhöht die Anforderungen an Cybersicherheit in Produktentstehung und Produktpflege über weite Teile der Wertschöpfungsketten der Automobilindustrie und über den Lebenszyklus von Fahrzeugen. Dies macht ein auf standardisierten Vorgehensweisen basierendes Management der Risiken bei Herstellern und Zulieferern notwendig, um die Fahrzeug- und Komponentensicherheit entlang der Wertschöpfungskette zu erhalten.

Mit dem ENX Vehicle Cyber Security Audit (ENX VCS) hat die ENX Association einen Zertifizierungsstandard für die Automobilbranche etabliert. Das ENX VCS Prüfschema wurde von Experten der Automobilindustrie (OEMs, Zulieferer und Dienstleister) in der ENX Arbeitsgruppe entwickelt und wird kontinuierlich weiterentwickelt. Mit ENX VCS können Automobilzulieferer einen standardisierten Nachweis über ein implementiertes Cybersicherheitsmanagementsystem (CSMS) gemäß der Richtlinie ISO/PAS 5112 erbringen. Hierdurch kann nachgewiesen werden, dass Unternehmen die technischen Anforderungen zur Implementierung eines CSMS in der Lieferkette gemäß der internationalen Norm ISO/SAE 21434 erfüllt. Dies bedeutet, dass die notwendigen standardisierten Vorgehensweisen zum Management von Risiken umgesetzt wurden. Die Typzulassung von Fahrzeugen unterliegt einer Vielzahl von regulatorischen Vorgaben der UNECE (Wirtschaftskommission für Europa der Vereinten Nationen). Mit der UN R 155 erstrecken sich auch diese inzwischen auch auf die Cybersicherheit des Fahrzeugs. Teil dieser Anforderungen ist ein auf Informations- und Cybersicherheit ausgerichtetes Supplier-Management. 

In der Pilotphase des ENX VCS wurden bereits einige Partnerfirmen wie Teile- und Softwarelieferanten sowie Entwicklungsdienstleister zertifiziert und Auditanbieter qualifiziert. Wie für die Nutzung von TISAX und dem ENX-Netzwerk ist auch hier eine Registrierung im ENX-Portal der Startpunkt für jeden Teilnehmer. Interessierte Automobilzulieferer können sich ab sofort registrieren und durch die zugelassenen ENX VCS-Prüfdienstleister einheitlich auditieren lassen. Bis Ende 2024 ist eine kostenlose Registrierung für ENX VCS möglich. Bereits mit dem Launch im Juni 2024 stehen mit BSI Group, DEKRA, DQS Group, TÜV Nord und TÜV Süd fünf der weltweit führenden Prüfdienstleister bereit, ENX-VCS Prüfungen durchzuführen, weitere folgen.